Das aktuelle Ökobarometer zeigt: Immer mehr junge Menschen kaufen Bio 

Wie ist es um Bio in Deutschland bestellt und welche Trends zu beobachten sind, diese Fragen beantwortet in regelmäßigen Abständen das Ökobarometer des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). 2013 bringt dieses interessante Entwicklungen zum Vorschein.

„Lebensmittelwerbung – Täuschung oder Wahrheit?“

Zu diesem Thema lud der MedienMittwoch in die Universität Frankfurt ein. Auf dem Podium diskutierten Hartmut König von der Verbraucherzentrale Hessen, Günther Nessel von der Werbeagentur taste!, der Rechtsanwalt Johannes Zindel sowie das Marktforschungsinstitut TNS Infratest die zentrale Frage: Inwieweit wird der Verbraucher getäuscht, betrogen oder animiert ein Lebensmittelprodukt zu kaufen? Wir waren dabei und fassen mal kurz zusammen!

Ferienzeit ist Reisezeit – und auch das geht nachhaltig!

In Hessen beginnen heute die Ferien. Somit laufen die Urlaubsplanungen auf Hochtouren. Aber worauf sollten wir achten, wenn wir uns auch im Urlaub umweltbewusst und nachhaltig verhalten möchten? Wir haben einige Tipps im Internet gefunden und diese mal unter dem Motto "Ferienzeit ist Reisezeit – und auch das geht nachhaltig!" zusammengestellt. Und wer denkt, auch wir sind weg, der irrt. Wir sind über den Sommer für unsere Kunden da.

„It´s summertime ...“ – und es gibt Neuigkeiten bei organic!

Ja, endlich ist er da – der Sommer! Die angenehmen 32°C Außentemperatur können wir in unserem Loft unter dem Dach vom Ökohaus noch toppen. Wie immer in diesen Tagen verlegen wir den Arbeitsbeginn in die frühen Morgenstunden und gehen dafür ab 17 Uhr ein Eis essen, ins Schwimmbad oder an den Main. Wir bitten dafür um Verständnis, denn mobil sind wir selbstverständlich immer für unsere Kunden erreichbar.

Was gibt es Neues bei organic?

Die letzten sechs Monate kamen uns vor wie auf der Galopprennbahn. Kaum gestartet und schon sind wir im Wonnemonat Mai angekommen. Das Winterhalbjahr hat uns als organic-Team viel abverlangt. Neue Projekte mussten angegangen werden, die bereits laufenden weiter entwickelt und ungewöhnlich viele Krankheitstage kompensiert werden. Der lange Winter mit wenig Licht und Sonne ging nicht spurlos vorüber, um so mehr freuen wir uns neue Aufgaben anzugehen.